5. Chronologische Übersicht (von 1912 bis 1913)

1912 1914
Ricarda Huchs historische Darstellung des Dreißigjährigen Krieges Der große Krieg in Deutschland erscheint in drei Bänden.

1912 1915
Franz Werfel arbeitet als Lektor beim Leipziger Kurt-Wolff-Verlag. Unter anderem erscheint unter seiner Mitarbeit die expressionistische Schriftenreihe Der jüngste Tag.

1912
Gerhart Hauptmann erhält den Nobelpreis für Literatur.

1912
Bei Thomas Manns Frau Katia äußern Ärzte den Verdacht auf Tuberkulose. Ein längerer Sanatoriumsaufenthalt wird erforderlich. Der Schriftsteller besucht seine Frau im schweizerischen Davos und wird zu seinem Roman Der Zauberberg inspiriert.

1912
Erstmalige Verleihung des Kleist-Preises durch die Kleist-Stiftung. Deren Gründungsmitglieder sind unter anderem Hugo von Hofmannsthal, Walter Rathenau und Arthur Schnitzler.

1912
Eine Neuausgabe der lyrischen Erzählung Die Weise von Liebe und Tod des Cornets Christoph Rilke von Rainer Maria Rilke erscheint als Band 1 der Insel-Bücherei.

1912
Die Gedichtsammlung Die Schnupftabaksdose von Joachim Ringelnatz erscheint.

1912
Die Ermordung einer Butterblume
, Alfred Döblins erster Novellenband, erscheint.

1912
Mit Rheinsberg. Ein Bilderbuch für Verliebte. erlangt Kurt Tucholsky Bekanntheit bei einem größeren Publikum.

1912
Gottfried Benn, Morgue und andere Gedichte.

Mitte Mai 1912
Der expressionistische Almanach Der blaue Reiter, herausgegeben von Wassily Kandinsky und Franz Marc, erscheint.

Sommer 1912
Gottfried Benn begegnet Else Lasker-Schüler. Für eine kurze Zeit entwickelt sich zwischen den beiden eine Liebesbeziehung.

22. - 23. September 1912
Franz Kafka schreibt seine Erzählung Das Urteil innerhalb von acht Stunden.

25. Oktober 1912
Hugo von Hofmannsthals Oper Ariadne auf Naxos wird im Königlichen Hoftheater Stuttgart uraufgeführt. Musik: Richard Strauss. Regie: Max Reinhardt.

26. Oktober 1912
Stefan Zweigs Das Haus am Meer wird am Wiener Burgtheater uraufgeführt.

1913
Im Verlag Kurt Wolff erscheint Georg Trakls Sammlung Gedichte.

9. Januar 1913
Kurt Tucholsky veröffentlicht seinen ersten Artikel in Die Schaubühne.

28. Mai 1913
Mit einem Dementi in der deutschsprachigen Prager Zeitung Bohemia deckt Egon Erwin Kisch die Affäre um den in den Selbstmord getriebenen Oberst Alfred Redl auf.

zurück zur Übersicht Chronologie