3. Chronologische Übersicht (von 1900 bis 1905)

1. Januar 1900
Das Bürgerliche Gesetzbuch tritt in Kraft.

1900
Boxeraufstand in China.

1900
Weltausstellung und Olympische Spiele in Paris.

1900
Der erste nach seinem Erfinder benannte Zeppelin fliegt.

1900
Max Planck erläutert in Berlin erstmals seine Quantentheorie.

1900
Ludwig Thoma wird Chefredakteur des Simplicissimus.

19. November 1900
Anna Seghers wird als Tochter eines jüdischen Kunsthändlers in Mainz geboren.

1901
Erste Verleihung der Nobelpreise.

1901
Stefan Zweigs erstes Buch, der Gedichtband Silberne Saiten, erscheint.

1901
Thomas Manns Roman Buddenbrooks schildert den Verfall einer Familie. 1929 wird dem Schriftsteller für das Werk der Nobelpreis für Literatur verliehen.

1. März 1901
Die Schwebebahn in Wuppertal wird in Betrieb genommen.

14. Juni 1901
Nach Veröffentlichung seiner Monolog-Novelle Leutnant Gustl wird Arthur Schnitzler der Offiziersrang als Oberarzt der Reserve aberkannt, weil er mit seinem Werk den Ehrenkodex des österreichischen Militärs angreife.

23. November 1901
Marieluise Fleißer wird als Tochter eines Werkzeugmachers und Eisenhändlers in Ingolstadt geboren.

9. Dezember 1901
Edmund Josef von Horváth, besser bekannt als Ödön von Horváth wird im kroatischen Rijeka geboren.

1902
Theodor Mommsen erhält als erster Deutscher für seine Römische Geschichte den Literatur-Nobelpreis.

1902
Mit seinem Entwicklungsroman Freund Hein bringt Emil Strauß das Motiv der Schülertragödie in die deutsche Literatur ein.

1902
Ricarda Huchs gesellschaftskritischer Roman Aus der Triumphgasse wird veröffentlicht.

1902
Robert Bosch erfindet die Zündkerze.

1904
Robert Walsers erstes Buch Fritz Kochers Aufsätze erscheint im Insel Verlag.

1904
Hermann Hesse veröffentlicht Peter Camenzind.

1904
Ricarda Huch schreibt eine Biografie über Gottfried Keller.

1905
Im Verlag Bruno Cassirer erscheint Christian Morgensterns humoristische Gedichtsammlung Galgenlieder.

1905
Ludwig Thomas Lausbubengeschichten erscheinen.

1905
Heinrich Mann veröffentlicht Professor Unrat.

17. September 1905
Die Schaubühne, eine Wochenzeitschrift des Publizisten Siegfried Jacobsohn, erscheint erstmals.

ab Oktober 1905
Rainer Maria Rilke arbeitet für acht Monate als Sekretär bei Auguste Rodin in Paris.

zurück zur Übersicht Chronologie