2. Chronologische Übersicht (von 1890 bis 1899)

9. Januar 1890
Als ältester Sohn eines jüdischen Bankkaufmanns kommt Kurt Tucholsky in seinem Elternhaus in der Lübecker Straße 13 in Berlin-Moabit zur Welt.

18. März 1890
Bismarck reicht sein Entlassungsgesuch als Reichskanzler ein.

August 1890 – 1892
Heinrich Mann volontiert beim S. Fischer Verlag in Berlin.

10. September 1890
Franz Viktor Werfel wird in Prag als Sohn des wohlhabenden Handschuhfabrikanten Rudolf Werfel und seiner Frau Albine geboren.

1891
Hugo von Hofmannsthal begegnet Stefan George. In den folgenden Jahren wird von Hofmannsthal eine Vielzahl von Gedichten in Georges Zeitschrift Blätter für die Kunst veröffentlichen.

1891
Ricarda Huch promoviert in Zürich mit einer Arbeit zur Geschichte der Schweiz.

1892
Stefan George gründet mit Carl August Klein die Zeitschrift Blätter für die Kunst.

16. September 1892
Werner Max Oskar Paul Bergengruen wird als Sohn des deutsch-baltischen Arztes Paul Bergengruen und seiner Frau Helene in Riga geboren.

19. November 1892
Das Theater am Schiffbauerdamm in Berlin wird als „Neues Theater“ mit Goethes Iphigenie auf Tauris eröffnet.

1. März 1893
Geburt Edlef Köppens als Sohn eines Arztes in Genthin.

21. Juli 1893
Hans Fallada wird als Rudolf Wilhelm Friedrich Dietzen als Kind des Richters Wilhelm Dietzen und seiner Frau Elisabeth in Greifswald geboren.

22. September 1893
Als Sohn eines ehemaligen Seemanns und Hafenarbeiters kommt Hans Leip in Hamburg zur Welt.

22. Juli 1894
Oskar Graf, erst später, 1917, legt er sich den zweiten Vornamen Maria zu, wird als neuntes Kind eines Bäckermeisters in Berg am Starnberger See geboren.

2. September 1894
Geburt Joseph Roths in Brody (Galizien).

25. September 1894
Eines der bedeutendsten Dramen des Naturalismus, Die Weber von Gerhard Hauptmann, wird am Deutschen Theater Berlin uraufgeführt.

29. März 1895
Ernst Jünger wird in Heidelberg geboren.

Oktober 1895
Hermann Hesse beginnt in Tübingen eine Buchhändlerlehre.

1. November 1895
Erste öffentliche Filmvorführung in Deutschland im Berliner Varieté Wintergarten durch die Brüder Skladanowsky.

1896
Die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit finden in Athen statt.

1. April 1896
Albert Langen gründet die satirische Wochenzeitschrift Simplicissimus.

27. Dezember 1896
Carl Zuckmayer wird als Sohn eines Fabrikanten im rheinhessischen Nackenheim geboren.

18. Juni 1897
Tischrede Wilhelms II. in Köln anlässlich einer Denkmalseinweihung; der Kaiser begründet die Notwendigkeit einer deutschen Flotte.

6. Dezember 1897
Rede des Außenministers Bernhard von Bülow im Deutschen Reichstag: „Wir wollen niemand in den Schatten stellen, aber wir verlangen auch unseren Platz an der Sonne.“

1898
Gedichte Robert Walsers werden in der Zeitschrift Der Bund veröffentlicht.

10. Februar 1898
Bertolt Brecht wird in Augsburg geboren.

22. Juni 1898
Erich Maria Remarque wird in Osnabrück geboren.

1899
Sigmund Freud publiziert seine Traumdeutung.

1899
Hugo von Hofmannsthal lernt den Komponisten Richard Strauss kennen.

23. Februar 1899
Erich Kästner wird in Dresden geboren.

zurück zur Übersicht Chronologie