16. Chronologische Übersicht (1960 - 1979)

1960
Der Hans-Christian-Andersen-Preis, die angesehenste internationale Auszeichnung für Kinderbuchautoren und -illustratoren wird an Erich Kästner vergeben.

10. August 1960
Emil Strauß stirbt in Freiburg.

18. August 1961
Leonhard Frank stirbt in München..

1962
Carl Zuckmayer wird Ehrenbürger der Stadt Mainz. In Mainz hatte er seine Kindheit verbracht.

9. August 1962
Hermann Hesse stirbt in Montagnola (Italien )an einem Gehirnschlag.

1964
Radetzkymarsch, ein Roman Joseph Roths wird unter der Regie Michael Kehlmanns verfilmt.

1964
Ludwig Thomas Lausbubengeschichten werden unter der Regie Helmut Käutners mit Hansi Kraus in der Hauptrolle verfilmt.

4. September 1964
Werner Bergengruen stirbt in Baden-Baden.

1967
Erich Maria Remarque erhält das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland.

Juni 1967
Oskar Maria Graf stirbt in einem New Yorker Krankenhaus.

1968
Gründung der Hugo-von-Hofmannsthal-Gesellschaft (www.hofmannsthal.de).

26. November 1968
Arnold Zweig stirbt in Ost-Berlin.

25. September 1970
Erich Maria Remarque stirbt in Locarno (Schweiz).

1971
In der Schweiz gründet sich die Internationale Rilke-Gesellschaft (www.rilke.ch).

1971
Das Literaturzentrum Neubrandenburg wird gegründet. Es beherbergt unter anderem den Nachlass Hans Falladas.

21. Oktober 1971
Enthüllung einer Arthur-Schnitzler-Büste im Wiener Burgtheater.

1. November 1971
Gertrud von le Fort stirbt in Oberstdorf.

1972
Carl Zuckmayer erhält den Heinrich-Heine-Preis der Stadt Düsseldorf.

10. März 1972
Gründung der Carl-Zuckmayer-Gesellschaft (www.carl-zuckmayer.de).

1. Januar 1973
Beginn der Ausstrahlung des Mehrteilers Die merkwürdige Lebensgeschichte des Friedrich Freiherrn von der Trenck nach dem Roman von Bruno Frank im ZDF.

1974
Die Internationale Robert-Musil-Gesellschaft wird in Wien gegründet.

2. Februar 1974
Marieluise Fleißer stirbt in Ingolstadt.

29. Juli 1974
Erich Kästner stirbt in München an Speiseröhrenkrebs.

9. Januar 1975
Die Erich-Kästner-Gesellschaft wird in München gegründet. Seit Juni 1983 hat sie ihren Sitz in der Internationalen Jugendbibliothek in München (www.erichkaestnergesellschaft.de).

1975
Anna Seghers wird die Ehrenbürgerschaft (Ost-)Berlins verliehen.

1975
Anlässlich des bevorstehenden 100. Geburtags von Gertrud von le Fort bringt die Deutsche Post eine Gedenkbriefmarke heraus.

1977
Oskar Maria Grafs Roman Bolwieser wird unter der Regie Rainer Werner Fassbinders verfilmt.

18. Januar 1977
Carl Zuckmayer stirbt in Visp (Schweiz).

1978
Der literarische Nachlass Marieluise Fleißers wird vom Stadtarchiv Ingolstadt aufgenommen.

1978
Die Stadt Darmstadt verleiht erstmals den Ricarda-Huch-Preis. Preisträger werden unter anderem Marcel Reich-Ranicki (1981), Herta Müller (1987), Martin Walser (1990) und Ignatz Bubis (1999) sein.

16. Oktober 1978
In Rottach-Egern am Tegernsee stirbt Alexander Spoerl an einem Herzinfarkt.

21. Juli 1979
Ludwig Renn stirbt in Berlin.

zurück zur Übersicht Chronologie